Ben Goldberg - Everything Happens To Be

Ben Goldberg - Everything Happens To Be

B

BAG Productions, 2021

Warum werden die Kalifornier so selten zu europäischen Festivals eingeladen ? John Carter und Horace Tapscott haben darauf sehr lange warten müssen, Vinny Golia auch. Der Klarinettist Ben Goldberg hofft vielleicht, dass es mit einer New Yorker Band im Rücken klappen wird.

Für sein neues Album „Everything happens to be“ hat er wieder Tenorsaxophonist Ellery Eskelin eingeladen, mit dem Goldberg bereits 2013 das Album „Unfold Ordinary Mind“ (BAG) aufgenommen hat. Hinzu kommt das Trio Thumbscrew mit Mary Halvorson (Gitarre), Michael Formanek (Bass) und Tomas Fujiwara (Schlagzeug). Goldberg kennt diese Musiker gut: Mit Halvorson und Fujiwara hat er schon im Trio auf der CD „The Outlouds“ (Relative Pitch, 2016) zu hören.

In den letzten Jahren vor der COVID-Pandemie hat Goldberg desöfteren Projekte in New York City initiert. Die Studioaufnahmen mit seinem neuen Quintett waren als eine weitere Etappe geplant. Er hat die Stücke der CD „Everything happens to be“ weniger für bestimmte Instrumente als für bestimmte Musiker komponiert, sagt Goldberg.

„Eine gute Schallplatte ist wie eine gelungene Party. Man muss die richtigen Leute einladen. Ich wusste, dass diese Musiker nicht nur vom Blatt spielen würden. Deshalb bin ich mit dem Ergebnis auch so zufrieden.“

Meine erste Begegnung mit Ben Goldberg war 1995 eine CD mit dem New Klezmer Trio auf dem Tzadik-Label von John Zorn. Der jüdische Blues steht auch Anfang des neuen Albums, wobei Goldbergs Klarinette nicht nur im Mix der Aufnahme zentral steht. Die New Yorker Begleitband beginnt (bewusst?) zurückhaltend. Schlagzeuger Tomas Fujiwara schleicht sich durch sein leises Solo. Ab dem zweiten Stück sorgt die elektrische Gitarre von Mary Halvorson für schärfere Konturen. Längere Noise-Passagen in den improvisierten Teilen bleiben allerdings aus. Die kompositorischen Anleihen reichen von Bach bis Blues und von Ornette Coleman bis zu Louis Armstrong. Für historische Rückblenden setzt Ben Goldberg gerne die höher gestimmte „Eb Albert System Klarinette“ ein. Er mag ihren schneidenden Ton im Vergleich mit seiner klassischen Bb-Klarinette.

Muss man diese neue CD von Ben Goldberg haben? Klarinettenfreunde sicherlich. Vom Konzept her scheint Goldberg bei diesem Album nicht genau zu wissen, wo er hin will. Das Album hat viele Höhepunkte, aber keine Richtung. Anhören sollte man sich diese CD aber auf jeden Fall.

© Werner Barth


Line-up:

Mary Halvorson - electric guitar
Ellery Eskelin - tenor saxophone
Michael Formanek - bass
Tomas Fujiwara - drums
Ben Goldberg - clarinets


In case you LIKE us, please click here:


Check out Jazz'halo radio: click on this logo please



our partners:

Clemens Communications


Silvère Mansis
(10.9.1944 - 22.4.2018)
foto © Dirck Brysse


Rik Bevernage
(19.4.1954 - 6.3.2018)
foto © Stefe Jiroflée


Philippe Schoonbrood
(24.5.1957-30.5.2020)
foto © Dominique Houcmant

 

Special thanks to our photographers:

Petra Beckers
Ron Beenen
Annie Boedt
Klaas Boelen
Henning Bolte

Serge Braem
Cedric Craps
Christian Deblanc
Paul De Cloedt
Cindy De Kuyper

Koen Deleu
Ferdinand Dupuis-Panther
Anne Fishburn
Federico Garcia
Robert Hansenne
Dominique Houcmant
Stefe Jiroflée
Herman Klaassen
Philippe Klein

Jos L. Knaepen
Tom Leentjes
Hugo Lefèvre

Jacky Lepage
Olivier Lestoquoit
Eric Malfait
Nina Contini Melis
Jean-Jacques Pussiau
Arnold Reyngoudt
Jean Schoubs
Willy Schuyten

Frank Tafuri
Jean-Pierre Tillaert
Tom Vanbesien
Jef Vandebroek
Geert Vandepoele
Guy Van de Poel
Cees van de Ven
Donata van de Ven
Harry van Kesteren
Geert Vanoverschelde
Roger Vantilt
Patrick Van Vlerken
Marie-Anne Ver Eecke
Karine Vergauwen
Frank Verlinden

Jan Vernieuwe
Anders Vranken


and to our writers:

Mischa Andriessen
Robin Arends
Marleen Arnouts
Werner Barth
José Bedeur
Henning Bolte
Danny De Bock
Ferdinand Dupuis-Panther
Federico Garcia
Paul Godderis
Stephen Godsall
Jean-Pierre Goffin
Bernard Lefèvre
Mathilde Löffler
Claude Loxhay
Etienne Payen
Yves « JB » Tassin
Herman te Loo
Georges Tonla Briquet
Henri Vandenberghe
Iwein Van Malderen
Jan Van Stichel
Olivier Verhelst