Jazzfestival Esslingen 2018 – 16. Oktober bis 28. Oktober

50 Jahre ECM Records





ECM Records ist sicherlich neben ACT eines der führenden und wichtigen Labels Europa und prägte mit den Herausgabe von Jazz-Platten Generationen von Jazzliebhabern. Beim diesjährigen Esslinger Jazzfestival steht nun dieses Münchener Label und dessen Künstlers im Mittelpunkt der Veranstaltungen. Der ECM-Gründer Manfred Eicher wird es sich dabei nicht nehmen lassen, eine „Listening Session“ zu gestalten.

Intention des diesjährigen Festivals ist es, zwischen der ersten und der aktuellen Generation der ECM-Musiker eine Brücke zu schlagen. So spannt sich der Bogen von Ralph Towner bis hin zu Django Bates.


Egberto Gismonti © Sho Kikuchi


Am  Anfang des Festivals steht am 16. Oktober die „Listening Session“ mit Manfred Eicher, bei der er Musik aus 50 Jahren ECM präsentiert und einen Ausblick in die Zukunft des Labels gibt. Einen Tag darauf, am 17. Oktober, zieht das Festival in die Stadtkirche Esslingen St. Dionys, schon seit Beginn des Festivals ein wichtiger Spielort. Dort wird der brasilianische Gitarristund Pianist Egberto Gismonti auftreten, der nach langer Zeit wieder Station in der Region Stuttgart macht. Den zweiten Teil des Abends bestreitet das Tarkovsky Quartet um den Pianisten François Couturier, das die Ästhetik und die Bildsprache des legendären Filmregisseurs in Musik zu verwandelt.


Obgleich  sich das Festival Esslinger Jazzfestival nennt, bedeutet das nicht, dass die ausgesuchten Spielstätten nur in Esslingen zu finden sind. Wie bereits im Vorjahr finden auch in der  SpardaWelt Stuttgart Konzerte statt. Dort trifft der amerikanische Gitarrist und Pianist Ralph Towner  erstmals auf den Stammgast des Festivals, das Pablo Held Trio, das jüngst einen Vertrag mit Edition Records (Großbritannien) geschlossen hat, um das jüngste Album herauszugeben. Ebenfalls in der SpardaWelt wird Carla Bley im Trio mit dem Bassisten Steve Swallow und dem Saxofonisten Andy Sheppard auftreten.


Am Samstag, 20.10. wird wieder Esslingen Schauplatz des Festivals sein. In der Stadtkirche St. Dionys tritt die griechische Komponistin und Pianistin Eleni Karaindrou auf, die sich vor allem einen Namen mit Musik für die Filme des griechischen Regisseurs Theo Angelopoulos gemacht hat. Einer der Mitmusiker Karaindrous, der Lyraspieler Sokratis Sinopoulos, wird mit seiner Band sein Projekt „Eight Winds“ vorstellen, das auf einer gleichnamigen CD veröffentlicht wurde.


Am Sonntag, 21.10. kommen vier Weltstars des Jazz auf die Bühne der Württembergische Landesbühne in Esslingen: Der Bassist Dave Holland, der Saxofonist Chris Potter – vor zwei Jahren als Stargast mit dem Pablo Held Trio in Esslingen zu hören –, der Gitarrist Lionel Loueke und der Schlagzeuger Eric Harland haben sich in der  Band  Aziza formiert. Der Abschluss des Festivals gehört dann dem  englischen Pianisten Django Bates, der einst in der Band von Drummer Bill Bruford bekannt wurde und Mitglied des Quartett von Anouar Brahem ist. Mit dem Bassisten Petter Eldh und dem Schlagzeuger Peter Brunn legte er im vergangenen Jahr ein weiteres Album vor. Darauf widmen sich die drei Musiker vornehmlich den Kompositionen Django Bates’. Dieses Trio wird am Sonntag, 28.10. in der Dieselstrasse auftreten.


Aziza © Govert Driessen


Auch in diesem Jahr wird der Schirmherr des Festivals, Eberhard Weber, während der Festivaltage präsent sein. Als prägender Musiker des Labels ist das musikalische Leben des weltberühmten Bassisten bei ECM Records dokumentiert.


Pablo Held Trio © Jürgen Bindrim - Ralph Towner © Caterina di Perry - ECM Record


Konzertprogramm in der Übersicht

16.10. – Listening-Session mit Manfred Eicher, Ort (tba.)
17.10. – Egberto Gismonti; Tarkovsky Quartet, Stadtkirche Esslingen St. Dionys
18.10. – Ralph Towner; Pablo Held Trio, SpardaWelt Stuttgart
19.10. – Carla Bley Trios, SpardaWelt Stuttgart
20.10. – Eleni Karanindrou; Sokratis Sinopoulos, Stadtkirche Esslingen St. Dionys
21.10. – Aziza (Holland/Potter/Loueke/Harland), Württembergische Landesbühne Esslingen
28.10. – Django Bates’ Beloved, Dieselstrasse Esslingen



Filmprogramm

Kommunales Kino Esslingen, Atelier am Bollwerk, Delphi Arthaus Kino (tba)


Weitere Informationen

http://www.jazzfestival-esslingen.de


Ticketing

http://www.jazzfestival-esslingen.de/tickets-vvk/










our partners:

Clemens Communications


Silvère Mansis
(10.9.1944 - 22.4.2018)
foto © Dirck Brysse


Rik Bevernage
(19.4.1954 - 6.3.2018)
foto © Stefe Jiroflée

VKH Torhout

 

Special thanks to our photographers:

Annie Boedt
Klaas Boelen
Henning Bolte

Serge Braem
Cedric Craps
Christian Deblanc
Cindy De Kuyper

Koen Deleu
Ferdinand Dupuis-Panther
Anne Fishburn
Robert Hansenne
Stefe Jiroflée
Jos L. Knaepen
Hugo Lefèvre

Jacky Lepage
Olivier Lestoquoit
Eric Malfait
Nina Contini Melis
Arnold Reyngoudt
Jean Schoubs
Willy Schuyten

Frank Tafuri
Jean-Pierre Tillaert
Tom Vanbesien
Jef Vandebroek
Geert Vandepoele
Guy Van de Poel
Cees van de Ven
Donata van de Ven
Harry van Kesteren
Geert Vanoverschelde
Roger Vantilt
Patrick Van Vlerken
Marie-Anne Ver Eecke

Jan Vernieuwe
Anders Vranken


and to our writers:

Robin Arends
Marleen Arnouts
Henning Bolte
Danny De Bock
Ferdinand Dupuis-Panther
Paul Godderis
Jean-Pierre Goffin
Bernard Lefèvre
Claude Loxhay
Etienne Payen
Herman te Loo
Georges Tonla Briquet
Iwein Van Malderen
Olivier Verhelst